Leistungsbeschreibung

Stand 01/2024

ingenieurleistungen

Sämtliche Leistungen erfolgen gemäß der einschlägigen Richtlinien, DIN-Normen und dem aktuellen Stand der Bautechnik. 

Die durch die Bauherren zu beauftragenden Hausanschlüsse für Wasser, Strom und Telekom sind im Verkaufspreis nicht enthalten. Ebenso sind die Entsorgungsleitungen vom Haus zu den Übergabepunkten nicht im Grundpreis enthalten. Wir benötigen zu Ihrer Sicherheit ein Baugrundgutachten vor Beginn der Arbeiten auf dem Wunschgrundstück. 


Für Nebenkosten während der Bauzeit (z.B. Einmessung und Schnurgerüst, Hauseinführung, Baustromverteilerkasten, Bauwasser, Baustellentoilette und Schuttcontainer) bieten wir ein Bauherren-Paket an, in dessen Rahmen diese Leistungen zu einem großen Teil enthalten sind. 


Ausführungsgrundlagen sind die zu dem Zeitpunkt der Baugenehmigung gültigen Vorschriften der Landesbauordnung und Baubehörde. 


Vorbehalten sind: 

  • Änderungen durch die Genehmigungsplanung M 1:100
  • Änderungen durch behördliche Auflagen in der Baugenehmigung
  • Änderungen durch Ausführungspläne der Fachingenieure
  • Änderungen durch Statik und Wärmebedarfsberechnung
  • Maßtoleranzen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben
  • Änderungen, die der technischen Neuerung dienen


Dies kann u.U. zu Änderungen der Wohnflächen und Maße führen. 

zeitablauf

Zusammenstellen der Unterlagen
Die Anforderungen an die Vollständigkeit der Unterlagen für Baugenehmigungen sind je Gemeinde unterschiedlich formuliert. Bei Erstellen des Bauantrags können wir daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren, sondern sind hier auf Ihre Unterstützung angewiesen. Von den Bauherren sind daher innerhalb von 20 Tagen nach Vertragsschluß alle notwendigen Unterlagen zur Baugenehmigung, die über die von der Hildeshome ProjektentwicklungsgmbH zur Verfügung gestellten Unterlagen hinaus gefordert sind, vorzulegen. Bei solch genannten Unterlagen handelt es sich z.B. um Bebauungsplan, Kanalpläne, Höhenpläne, Baumschutzgutachten, amtliche Lagepläne oder andere gemeindespezifische Unterlagen.

Bauantrag
Die folgenden Unterlagen zum Bauantrag werden auf Basis der Vertragszeichnungen und -inhalte von der Hildeshome ProjektentwicklungsgmbH erstellt: Bauantragsformulare und statistischer ErhebungsbogenZeichnerische Unterlagen (Grundrisse/Schnitte/Ansichten/Lage auf dem Grundstück)Rechnerische Grundlagen (GRF/GFZ/WoFl/BRI)Beschreibende Unterlagen (Baubeschreibung/techn. Angaben)Zusammen mit den von Ihnen bereitgestellten weiteren Unterlagen wird das Baugesuch erstellt, mit Ihnen besprochen und von Ihnen unterzeichnet. Anschließend reichen Sie das Baugesuch bei den zuständigen Behörden ein. Nachforderungen seitens der Ämter, die nicht vorhersehbar waren, und zu einem Mehraufwand führen, werden gesondert (100,-/Std. netto) berechnet.
Bemusterungen Während der Bauantragsphase wählen Sie Ihr Ausstattungspaket. Hierfür halten wir bereits einige Beispielexemplare bereit. Für ggf. Bemusterungen außerhalb unserer Räumlichkeiten sehen wir i.d.R. einen Zeitraum von 8 Wochen vor, damit Sie Ihre individuellen Entscheidungen treffen können. Bitte teilen Sie uns diese und ggf. gewünschte Eigenleitungen innerhalb des genannten Zeitraums schriftlich mit, damit wir Ihre Auswahl berücksichtigen können.

Statik und Baustellenplanung
Nach Vorliegen der statischen Berechnung, folgt als nächster Termin die Besprechung der auf Grundlage der Statik erstellten Baustellenplanung. Darin sind die Details der Ausführung festgelegt, u.a. die genauen Größen, Positionen und Drehrichtungen der Fenster- und Innentüren, Standort für Waschmaschine und Trockner sowie Ihre Bemusterungsauswahl. Anschließend werden die Pläne von Ihnen als genehmigt unterzeichnet und gelten damit als freigegeben für die spätere Ausführung.
Baubeginn
Nach Erhalt der Baugenehmigung bitten wir Sie uns diese im Original während der Bauzeit zur Verfügung zu stellen. Mit Erhalt der Baugenehmigung beginnen wir mit den vorbereitenden Maßnahmen zum Baubeginn und teilen Ihnen diesen anschließend mit.

Bauzeitenplan
Zeitgleich erstellen wir einen Bauzeitenplan, aus dem die Reihenfolge und geschätzte Bauzeit hervorgeht. Diese teilen wir Ihnen gerne mit, so dass Sie sich auf einen ungefähren Bauzeitraum einstellen können. Etwa 3 Monate vor Fertigstellung Ihres Wohnhauses informieren wir Sie über den voraussichtlichen Fertigstellungstermin, damit Sie ggf. rechtzeitig Ihr bestehendes Mietverhältnis kündigen und Ihren Umzug ins neue Haus organisieren können. 

versicherungen

Bauleistungsversicherung

Jedes Gewerk übernimmt eine inkludierte Bauleistungsversicherung, die unvorhergesehene Beschädigungen durch Vandalismus oder mutwillige Zerstörung während der Bauzeit abdeckt. Auch bei Diebstahl und Glasbruch von Gegenständen, die fest mit dem Gebäude verbunden sind, besteht über die einzelnen Gewerke Versicherungsschutz.


Bauherrenhaftpflicht

Wir empfehlen den Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung. Sie gewährt Ihnen Versicherungsschutz für den Fall, dass Sie aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen, privatrechtlichen Inhalts, von einem Dritten auf Schadensersatz in Anspruch genommen werden. Ein solcher Anspruch kann z.B. entstehen, wenn ein Besucher sich auf der Baustelle verletzt. Gerne sind wir bei der Vermittlung einer passenden Versicherung behilflich.


Rohbaufeuerversicherung 

Diese Versicherung schützt Ihr Gebäude während der Bauzeit gegen Feuerschäden. Ab dem Tag der Hausübergabe übernimmt die von Ihnen abgeschlossene Wohngebäudeversicherung den Versicherungsschutz für Ihr Gebäude. Bei den meisten Versicherungsgesellschaften ist die Rohbaufeuerversicherung für Sie als Bauherren während der Bauzeit beitragsfrei.

sicherheiten

Bauleitung 

Ein erfahrener Bauleiter koordiniert die Termine für alle vereinbarten Gewerke und überwacht alle Arbeiten der Handwerksbetriebe vom Baubeginn bis zur Hausübergabe. Während der Bauzeit ist der Bauleiter Ihr Ansprechpartner für alle Fragen zum Bauablauf.

Persönlich gewünschte zusätzliche Termine zu Besprechungen auf der Baustelle können jederzeit vereinbart werden. Diese werden je Zusatztermin mit 200,- (netto) abgerechnet.


Folgende 15 feste Termine finden auf der Baustelle statt, zu denen Sie gerne eingeladen sind:

  • Begleitung der Einmessung des Gebäudekörpers 
  • Kontrolle und Abnahme der Bodenplatte
  • Kontrolltermin Rohbau Erdgeschoss/Elektro-Rohinstallation
  • Montage Decke über Erdgeschoss
  • Abnahme Mauerwerksarbeiten sowie Errichtung Dachstuhl und Beginn Fenstermontage und Kontrolle Elektro-Rohinstallation
  • Abnahme Fenstereinbau und Beginn Fassadenarbeiten
  • Beginn Trockenbau/Dämmarbeiten 
  • Abnahme Zimmer-/Dachdeckerarbeiten, Abnahme Rohinstalla-
  • tionen sowie Beginn Innenputzarbeiten
  • Abnahme Innenputzarbeiten und Beginn Estricharbeiten
  • Abnahme Estricharbeiten, Kontrolle Fassadenarbeiten sowie Fortsetzung der Trockenbauarbeiten und der Elektroarbeiten
  • Abnahme der Trockenbauarbeiten, Beginn der Fliesenarbeiten
  • Abnahme der Fliesenarbeiten und Forts. der Sanitärarbeiten
  • Abnahme der Sanitärarbeiten und Beginn Endmontage (Innentüren, Elektro, Innentreppe)
  • Endabnahme und Übergabetermin
  • Reservetermin Mängelbeseitigung


Hausübergabe/Bauabnahmen

Enthalten ist auch die Begleitung von Abnahmen der im Hausvertrag enthaltenen Leistungen und erstellten Gewerke gemäß BGB sowie der Richtlinien der einzelnen Gewerke. Nach vertragsgemäßer Fertigstellung der Einzelleistungen sowie der Gesamtleistung sind die Bauherren zur Abnahme verpflichtet. 


Gewährleistung 

Hiermit beginnt der Gewährleistungszeitraum von 5 Jahren gem. BGB. Als Ansprechpartner für Gewährleistungsfragen steht Ihnen die HILDESHOME ProjektentwicklungsgmbH für die Dauer der Gewährleistungsfrist zur Verfügung. Ausgenommen von dieser Frist sind Liefergarantien und Gewährleistungen von Geräteherstellern mit eigenen Werksbedingungen.

Alle bautechnischen Zeichnungen und Unterlagen werden den Bauherren nach der Schlussabnahme übergeben, wenn dies bis dahin nicht ohnehin bereits erfolgt ist. Eine Mängelbeseitigung einschl. Nachkoordination nach Fertigstellung wird im Rahmen der Bauleitung erbracht. 

gebäudeenergiegesetz

Alle Häuser entsprechen den hohen Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes. Den durch einen unabhängigen Energieberater angefertigten Energiebedarfsausweis händigen wir Ihnen mit den Hausunterlagen am Ende des Bauvorhabens aus. Sollten Sie von einer energetischen Förderung Gebrauch machen, beachten Sie bitte, dass ein externer Energieberater notwendig wird, für den je nach Förderanforderungen zusätzliche Kosten entstehen.

erdarbeiten | gründung | bodenplatte

 Die Erdarbeiten (Aushub) sowie die Gründung (Frostschutzkies/Split) erfolgen gemäß der Massen des gewählten Gebäudes. Sollte sich bei den Erdarbeiten ein anderes Bild des Geländes ergeben als vorher anzunehmen war, sind die damit verbundenen Mehrkosten von den Bauherren zu übernehmen. Es wird tragfähiger und waagrechter Baugrund mit einer Tragfähigkeit von 200KN/m² und ohne Grundwassergefährdung vorausgesetzt, Stärke der Mutterbodenschicht maximal 30 cm. Die Bemessungswerte und Bodenpressung sind vorher zu prüfen. Das Gelände ist frei von Munitionsresten, Altbebauung, Bewuchs und Schadstoffen. Der Erdaushub wird auf dem Grundstück seitlich gelagert. Abfuhr oder eine Anpassung der Massen werden gesondert berechnet. Die untersohlgedämmte Klimabodenplatte wird als massive Fundamentplatte in wasserundurchlässigem Ortbeton entsprechend den statischen Berechnungen und Zeichnungen ausgeführt. 

außenwände | Innenwände

Außenwände

Es kommen umweltzertifizierte Wandmodule aus Holzmantelstein des Herstellers ISOSPAN mit innenliegender Dämmung entspr. der statischen Berechnung und des Wärmeschutznachweises zum Einsatz.

Innenwände
Alle tragenden Innenwände im Erd- und Obergeschoss aus ISOSPAN Holzmantelstein-Modulen mit Betonkern. Beim Ausbau der Ober-/Dachgeschosse bzw. nichttragenden Innenwänden kommen aus Gewichtsgründen teilweise Holzständerwände zum Einsatz. 

baugerüst

Die Gerüststellung erfolgt gemäß der Anforderungen auf der Baustelle. 

geschossdecken

Individuell gefertigte Decken (i.d.R. Fertig-Betondecken) werden auf die Außenwände aufgelegt. Die Stoßfugen der Deckenelemente werden im Rahmen der (optionalen) Malerarbeiten geschlossen. 

innentreppen

Offene Holztreppe als Vollholzkonstruktion mit formschönem Geländer gemäß Bemusterung. 

zimmermann- | dachdecker - | klempnerarbeiten

Dachstuhl als Holztragkonstruktion mit Holzaufbau in zimmermannsmäßiger Verarbeitung, nach statischen Erfordernissen. Dachaufbau: Sparren, Folie (Dampfbremse), Wärmedämmung gemäß Wärmeschutznachweis als Zellulose-Einblasdämmung, Schalung, Dachdichtbahn (diffusionsoffen). Die vorgehängten halbrunden Dachrinnen mit den erforderlichen Rinnenhaltern sowie die Fallrohre werden in Titan-Zink ausgeführt. Die Fallrohre enden kurz oberhalb der Geländeoberfläche zum bauseitigen Anschluß an die Entwässerungsleitungen. 

innenputz- und spachtelarbeiten

 Isospan-Wände werden in Qualität Q2 verputzt, Leichtbauwände werden in Trockenbauoberflächen (z.B. OSB-Platten auf Stoß) hergestellt, Gipskartonoberflächen werden in Q2 gespachtelt. Der Putzanschluss an Holzbauteile wird mit Anschlussfugen ausgeführt. Diese Fugen sind unterhaltungsbedürftig, da durch nicht zu vermeidenden Holzschwund sowie Temperatur- und Raumklimaschwankungen Schwundrisse entstehen können. Diese Fugen müssen daher kontrolliert und bei auftretenden Rissen von den Erwerbern wieder geschlossen werden. 

fenster und fensterbänke

Die senkrecht stehenden Fenster- und Fenstertüren werden aus dämmenden, wetterbeständigen und schlagzähen Kunststoffprofilen in weiß gefertigt. Alternative Farbgebungen der Rahmen (außen/innen) können auf Wunsch ggf. gegen Aufpreis ausgeführt werden. Alle zu öffnenden Fenster- und Fenstertüren erhalten Einhandbeschläge. Jedes ein- oder mehrteilige Fenster- oder Türelement erhält mindestens einen Dreh-Kippbeschlag. Die Verglasung besteht aus einem Dreischeiben-Wärmeschutzglas. Innenfensterbänke an den nicht bodentiefen Fenstern aus Werzalit. Außenfensterbänke aus Aluminium. 

rollläden

Alle Fenster und Fenstertüren in den Wohnräumen erhalten mechanische (auf Wunsch und gegen Aufpreis elektrische) Rollläden aus Kunststoff. 

hauseingangstüren

Die Haustür besteht aus einem hochwertigen, dämmenden, wetterbeständigen und schlagzähen Kunststoff-Mehrkammerprofil, weiß (auf Wunsch und ggf. aufpreispflichtig farbig oder in Dekor). Außen Griffstange, innen Drückergarnitur. 

heizungsanlage

Unsere Gebäude werden über energiesparende Elektro-Direktheizungen versorgt. Die Warmwasseraufbereitung erfolgt getrennt, ebenfalls direktelektrothermisch. Die Verteilung der Wärme in den Wohnräumen erfolgt über Infrarottechnik, die in den Fenstergläsern integriert ist. Sie können raumweise über ein Raumthermostat gesteuert werden. 

photovoltaikanlage

Bitte beachten Sie, dass das GEG den Einsatz erneuerbarer Energien fordert. Hierfür ist im sinnvollen energetischen Zusammenspiel mit der geplanten Haustechnik der Einsatz einer Photovoltaikanlage notwendig. Diese können Sie gerne in Eigenleistung erbringen oder direkt über uns verbauen lassen. 



sanitärrohinstallation

Die WC-Unterkonstruktion besteht aus einer stabilen Stahlständerkonstruktion mit integriertem innenliegenden Spülkasten. Die WC Spülkästen haben eine 2-Mengen-Spülung. Sofern im Plan vorhanden, werden für den Einbau der Sanitärrohinstallationen Installationswände erstellt. Für die Waschmaschine wird ein Waschmaschinenanschlussventil (Kaltwasserzuleitung) und ein Waschmaschinenablauf mit Geruchsverschluss installiert. Die Installation erfolgt im Hauswirtschaftsraum auf Putz. Die Küche erhält einen Kalt-, Warm- und einen Abwasseranschluss. Zusätzlich ist ein Geschirrspüleranschluss enthalten. Ein frostfreier Gartenwasseranschluss je Haus mit einem Auslaufhahn und Abdeckrosette wird an der Außenwand angebracht. Auch bei Frost ist keine Entleerung erforderlich. 

sanitärausstattung

Das Badezimmer in einem neuen Haus stellt für viele Menschen einen ganz besonderen Raum dar. Er dient nicht mehr nur der täglichen Körperhygiene, sondern steht auch für Erholung, Gemütlichkeit und wohltuende Wellnessmomente. Hierfür haben wir diverse Ausstattungspakete zusammengestellt, aus denen die jeweilige Wunschausstattung gewählt werden kann. 

Zu einem in den Plänen dargestellten Bad gehört eine flache Duschtas-se, ein Porzellan-Waschtisch sowie ein wandhängendes spülrandloses WC mit Softclosedeckel. Als Armaturen werden Markenarmaturen eingebaut. Eine Badewanne kann ggf. optional geordert werden. 

elektroinstallation

Die Stark- und Schwachstrominstallation wird entsprechend den VDE-Vorschriften und den Vorschriften der örtlichen Elektrizitätswerke durch einen Elektro-Fachplaner ausgeführt. Leitungsverlegungen in den Häusern werden nicht sichtbar angebracht. Unterverteilungen mit Sicherungsautomaten. Sämtliche erforderlichen Erdungen. Abdeckungen sämtlicher Schalter und Steckdosen in der Farbe weiß. Rauchmelder als netzunabhängige Melder in den erforderlichen Räumen.
Wir verbauen ein smart vorbereitetes, kabelgebundenes Elektrosystem (Homematic o.ä.), in das alle Schalter, ggf. elt. Rollläden und Raumthermostate eingebunden sind. Dieses System können Sie bei Bedarf auch später noch erweitern oder dessen Funktionen verändern. Wir sprechen mit Ihnen hierüber gerne zum Zeitpunkt der Elektroplanung. 


Elektroausstattung gem. folgender Aufzählung: 

  • Haustüreingang – Klingelkabel mit Taster außen und Wandauslass für (bauseitigen) Gong innen, Wandauslass für Leuchte (außen) mit Schaltung (innen)
  • Diele / Empore – je 1 Deckenauslass mit Schaltung (für Treppenhaus als Wechselschaltung), je 1 Einzelsteckdose
  • HWR – Deckenauslass mit Schaltung, 1 Einzelsteckdose, alle notwendigen Anschlüsse für Haustechnik, je eine Steckdose für Waschmaschine und Trockner
  • Kochen – 1 Deckenauslass mit Schaltung, 1 Elektroherdanschluss, je 1 Steckdose für Geschirrspüler, Kühlschrank, Dunstabzug, 2 Dreifachsteckdosen im Bereich der Arbeitsplatte
  • Wohnen / Essen – je 1 Deckenauslass mit je 2 Schaltungen, je 2 Doppelsteckdosen
  • Bad – 1 Deckenauslass mit Schaltung außen, 1 Wandauslass über dem Waschtisch, 1 Doppelsteckdose neben dem Waschtisch
  • Schlafen / Homeoffice / Kinder / Studio je – 1 Deckenauslass mit Schaltung, 1 Einzelsteckdose, 2 Doppelsteckdosen
  • Terrasse – 1 Wandauslass und 1 Einzelsteckdose mit Klappdeckel, jeweils von innen schaltbar

innenausbau

Wohnungsinnentüren 

Die Wohnraumtüren repräsentieren behaglichen Wohnkomfort. Das Türblatt besteht aus einer sehr stabilen, beidseitig belegten Röhrenspaneinlage mit gem. Ausstattungspaket gewählter Oberfläche. Die Türzargen bestehen aus der gleichen Oberfläche wie die Türblätter und haben eine dreiseitige Gummilippendichtung. Die Ausführung zwischen Zarge und Türblatt erfolgt flächenversetzt. Die Innentüren werden mit Buntbartschlössern ausgestattet. Die Bäder erhalten auf Wunsch einen Badezellenbeschlag. 


Wand- und Bodenfliesen 

Es kommen Feinsteinzeugfliesen in der Größe bis 30x60 cm gem. gewähltem Ausstattungspaket zum Einsatz. Fugenmaterial sowie die Farben der elastischen Abdichtstoffe werden ideal auf die verbauten Fliesen abgestimmt. Wandfliesen sind in den Masterbädern bis 10 m², in Duschbädern bis 8 m² und in WC's bis 2 m² im Angebot enthalten. 


Decken 

Die Unterseiten der Geschossdecken bleiben sichtbar. Stoßfugen sind von den Bauherren ggf. zu verspachteln. 

aussenanlagen

Zuwege und Stellplätze, Gartenanlage und Terrassen
Private Hauszugangswege, PKW-Stellplätze, Terrassen und die Gartenanlage überlassen wir Ihrer individuellen Gestaltung. Gerne vermitteln wir Ihnen einen zuverlässigen Partner für die Arbeiten rund um Ihre Außenanlagen. Sprechen Sie uns hier einfach an. 

abwicklungstechnische | sonstige erläuterungen

Alle Arbeiten am und im Haus werden von zuverlässigen und umsichtigen Fachhandwerkern aus der Region ausgeführt. Das Betreten der Baustelle geschieht bis zur Endabnahme auf eigene Gefahr. Bei Schadensfällen können keine Haftungsansprüche geltend gemacht werden. 


Abweichungen von der Bau- und Leistungsbeschreibung 

Die Hildeshome Projektentwicklungsgesellschaft mbH behält sich Änderungen im Bereich dieser Bau- und Leistungsbeschreibung vor, soweit diese Änderungen keine einschneidenden Wertminderungen darstellen. Änderungen durch Vorschriften und Auflagen der Behörden, aufgrund statischer wie auch technischer Erfordernisse bzw. durch Weiterentwicklung, bleiben grundsätzlich vorbehalten. 


Material- und Farbgestaltung 

Das Angebot bezieht sich auf ein von der Hildeshome Projektentwicklungsgesellschaft mbH vorbemustertes Material- und Farbkonzept, das als Muster vorab gerne zur Verfügung gestellt wird. Alle über diese Bau- und Leistungsbeschreibung hinausgehenden Material- und Farbfestlegungen innerhalb des Hauses durch den Käufer sind Sonderwünsche, die zusätzlich vereinbart und vergütet werden müssen. 


Einrichtungsgegenstände 

Die in den Bau- und Verkaufsunterlagen eingezeichneten Einrichtungsgegenstände sind Möblierungsvorschläge. Diese dienen lediglich dem Nachweis der Stellmöglichkeiten. 


Bauausführung 

Plan- bzw. Maßänderungen gegenüber den Baueingabeplänen aus architektonischen, konstruktiven oder anderen zwingenden Gründen bzw. durch Auflagen der Behörden sowie Änderungen der Höhenangabe bleiben grundsätzlich vorbehalten. 


Energieberater 

Ein ggf. notwendiger externer Energieberater wird empfohlen und die Koordination hergestellt. Die Kosten für den Energieberater tragen jedoch die Bauherren, da wir diese im Vorfeld nicht vorliegen haben. 


Sonderwünsche 

Sonderwünsche sind nur mit schriftlicher Zustimmung der Hildeshome Projektentwicklungsgesellschaft mbH möglich. Sie müssen rechtzeitig vor Ausführung bei der Hildeshome Projektentwicklungsgesellschaft mbH schriftlich angemeldet, baurechtlich zulässig, konstruktiv und technisch ausführbar sein. Sonderwünsche sind zusätzlich zu vergüten. Sollten für die Ausführung von Sonderwünschen Planungsänderungen notwendig sein, werden die Kosten für diese Leistungen auf Zeitnachweis dem Käufer in Rechnung gestellt. Sofern im Kaufpreis enthaltene Leistungen vom Käufer nicht in Anspruch genommen werden, werden die hierfür kalkulierten Summen in der Schlussrechnung gutgeschrieben. 

Die in den Vermarktungsunterlagen dargestellten Ausstattungsobjekte und Grundrissvarianten sind nicht im Verkaufsgrundpreis enthalten. Diese können als Sonderwunsch vereinbart werden. 


Werbung 

Die Hildeshome Projektentwicklungsgesellschaft mbH ist berechtigt, während der Bauzeit und während der Zeit der Folgebetreuung die Baustelle bzw. das fertiggestellte Wohngebäude werblich zu nutzen, Bau- und Werbeschilder aufzustellen und Besichtigungen durchzuführen. 


Blower-Door-Test 

Der Luftdichtigkeitstest wird durch einen externen Sachverständigen ausgeführt. Dieser wird durch die Hildeshome ProjektentwicklungsgmbH beauftragt. 


Einzug 

Der Einzug ist ab dem Tag der Übergabe und nach Zahlung der letzten Rate möglich. Die Häuser werden besenrein übergeben. 

bauherrenleistungen

Erreichbarkeit 

Das Baugrundstück muss für schwere LKW wie Gliederzüge oder Sattelschlepper sowie für Autokrane erreichbar sein. Es muss dafür Sorge getragen werden, dass während der Bauzeit, vor allem zu den im Bauzeitenplan vorgesehenen Zeitpunkten die Erreichbarkeit uneingeschränkt gegeben ist. Ein Kranstellplatz für den Baukran muss vorgesehen werden. Unter Umständen ist es notwendig während der Bauzeit zur besseren Erreichbarkeit Park- oder Halteverbotszonen einzurichten oder teilweise oder ganzseitige Straßensperrungen vorzunehmen, um die Zufahrt für die entsprechenden LKW/Krane zu ermöglichen. Weitere Maßnahmen könnten die zeitweise Entfernung von Straßenschildern oder 


Laternen sein, wenn diese eine Zufahrt behindern. Wir sind Ihnen hierbei gerne behilflich und bieten Ihnen die Koordination hierfür gerne an. Diesen Service rechnen wir nach Stundenaufwand ab (100,-/Std. netto) 


Vermessung und Hausanschlüsse 

Ein Vermesser ist rechtzeitig zur Einmessung des Gebäudekörpers auf die Baustelle zu bestellen. Ebenso ist ein Schnurgerüst zur Einmessung zur Verfügung zu stellen. Die Beantragung der Versorgungsleitungen (Wasser, Strom, Telekommunikation und ggf. Gas) ist von den Bauherren bei den zuständigen Versorgern rechtzeitig durchzuführen. Kosten und Koordination hierfür sind im Grundpreis nicht enthalten, wir sind Ihnen auf Wunsch aber gerne unterstützend behilflich. Ebenso unterstützen wir gerne bei der Hauseinführung durch die Bodenplatte in Form einer Mehrsparteneinführung (wird gesondert berechnet). 


Lüftung des Gebäudes zur Trocknung 

Die Lüftung hat durch die Bauherren in der Trocknungszeit des Innenputzes und Estrichstäglich zweimal als Stoßlüftung zu erfolgen. Eine Dauer-Kipp-Stellung der Fenster sollte hier vermieden werden. 


Ver- und Entsorgungsanschlüsse 

Herstellen der Rohrleitungsgräben für Schmutz- und Regenwasser sowie ggf. Drainage, Verlegen der Leitungen im Sandbett, fachgerechtes Anschließen der Leitungen an die Übergabepunkte (z.B. Schacht), sowie Wiederverfüllen der Rohrleitungsgräben sind Aufgaben der Bauherren. Das Setzen von Übergabeschächten oder Direktanschlüsse an das öffentliche Netz können notwendig werden. Für Undichtigkeiten übernimmt die Hildeshome ProjektentwicklungsgmbH ohne Beauftragung der Ausführung keine Haftung. Diese Leistungen bieten wir Ihnen gerne als Option an, sprechen Sie uns hierfür rechtzeitig an. 


Außenanlagen 

Sämtliche Außenanlagen wie z.B. die Anlage von Terrassen, Zäunen, Treppen, das Herstellen von Carports oder Garagenanlagen, Pflasterarbeiten uvm. werden von der Hildeshome Projektentwicklungsgesellschaft mbH ohne Beauftragung der Leistungen nicht koordiniert und überwacht. 


Anträge/Förderungen 

Behördliche Anträge, Formulare für die Ver- und Entsorgungsunternehmen sowie Fördermaßnahmen werden von den Bauherren selbst besorgt und - soweit möglich - ausgefüllt und eingereicht. 

optionen

 Eigenleistungen können zu erheblichen Kostenersparnissen führen. Bei jedem Gewerk, welches in Eigenleistung ausgeführt wird, muss die Leistung im Rahmen des erstellten Bauzeitenplans erfolgen. Für Eigenleistungen wird keine Bauleitungsverantwortung bzw. Gewährleistung übernommen. Eigenleistungen sind nur als gesamte Gewerkeleistungen möglich und werden ggf. gesondert im Rahmen der Baustellenplanung geregelt. Nicht im Grundpreis beinhaltete Leistungen können von den Bauherren in Eigenleistung erbracht werden oder bei Bedarf durch die Hildeshome Projektentwicklungsgesellschaft mbH als Sonderwunsch ausgeführt werden. Hierzu zählen beispielsweise: FußbodenbelagsarbeitenMalerarbeitenHausanschlüsse durch die Versorger und EinführungEntsorgungsleitungen sowie deren AnschlüsseZufahrten, Wege, Terrassen und Gartenanlage

optionen

Jedes Gebäude ist durch unterschiedliche Optionen individualisierbar. Diese Optionen können vor dem Kaufvertrag vereinbart und darin festgehalten werden und werden dann von der Hildeshome Projektentwicklungsgesellschaft mbH im Rahmen der Gebäudeerrichtung zu den vereinbarten Konditionen mit erbracht. Später benannte Sonderwünsche oder Optionen können u.U. nicht mehr berücksichtigt werden, wenn dies der Baufortschritt nicht mehr erlaubt. 

Bitte wählen Sie Ihre Optionswünsche aus der beigefügten Individuellen Ausstattungsliste oder nennen Sie uns Ihre eignen Wünsche, damit wir diese in den nächsten Schritten berücksichtigen können. 

verzug

Sollte es auf der Baustelle zu Verzögerungen kommen, die aufgrund von Nicht-Erfüllen der Bauherrenpflichten entstanden sind (beispielsweise stark verzögerte Rechnungszahlungen, fehlende Entscheidungsfindungen oder Verzögerungen in den Eigenleistungen), die ein sicheres und dem Bauzeitenplan nach störungsfreies Fortführen der Baustelle verhindern, werden sämtliche Arbeiten nach entsprechend schriftlicher Ankündigung auf der Baustelle vorübergehend eingestellt. 

Dies führt zu einem deutlichen Mehraufwand und einer neuen Organisation des Bauzeitenplans, den wir pauschal mit 1.500,- (brutto) berechnen. Die Festpreisgarantie erlischt in diesem Fall. Sollten aufgrund der Verzögerungen zusätzliche Kosten (z.B. durch Preissteigerungen, Vertragsstrafen mit Subunternehmern o.ä.) entstehen, werden diese an die Bauherren weitergeleitet. 

vertragsauflösung

Der Vertrag kann von den Bauherren aus triftigen Gründen, die schriftlich darzulegen sind, zu jedem Zeitpunkt gekündigt werden. 

Sodann wird eine Schlussrechnung erstellt, in der die nachweislich bereits erbrachten Leistungen abgerechnet werden sowie 5% vom Gesamtvertrag als Gewinnausfall berechnet werden. 

Sollte das Vertrauensverhältnis zerrüttet sein, kann der Vertrag auch seitens der Hildeshome ProjektentwicklungsgesellschaftmbH nach vorherig gescheitertem Schlichtungsversuch gekündigt werden. 

In diesem Fall wird dieselbe Vorgehensweise für die Abrechnung gewählt, jedoch kein Ausfall des Gewinns berechnet. 

vertragsbestandteile

Bestandteile des Vertrags zur Errichtung Ihres Traumhauses sind: 

  • vorliegende Bau- und Leistungsbeschreibung
  • individuelle Leistungsaufstellung (Optionsliste)
  • Grundrisszeichnungen des geplanten Wohnhauses
  • Vertragsunterlagen mit Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung
  • Gesamtkostenaufstellung mit Zahlungsplan

festpreis

Der Gesamtpreis für das gewählte Wohngebäude ist ein Festpreis für die in der Bau- und Leistungsbeschreibung genannten Leistungen einschl. der Optionsauswahl. 

Hiervon ausgenommen bleiben die Auswirkungen unvorhersehbarer Ereignisse z.B. von höherer Gewalt und Lieferproblemen sowie Verzögerungen im Bauablauf, die nicht die Hildeshome Projektentwicklungs GmbH zu vertreten hat. Darüber hinaus gelten die Mitwirkungspflichten der Bauherren. Hierfür gelten die folgenden Bedingungen: 

- verzögerungsfreie Bauantragsphase mit Vorliegen einer Baugenehmigung spätestens 12 Wochen nach Einreichen des Baugesuchs 

- vollständige Bemusterung der Ausstattung durch die Bauherren innerhalb von 8 Wochen nach Einreichen des Bauantrags 

- pünktliche Zahlungen aller gestellten Rechnungen 

zahlungsplan

Die Fälligkeiten der Zahlungen richten sich nach dem folgenden Zahlungsplan. Die Angaben beziehen sich auf den Gesamtkaufpreis. 

  • 5% nach Vertragsschließung
  • 10% nach Erstellen der Bauantragsunterlagen
  • 15% nach den bauvorbereitenden Erdarbeiten 
  • 15% nach Mauerwerks-Rohbaufertigstellung
  • 15% nach Zimmererarbeiten und Einbau der Fenster 
  • 15% nach der Rohinstallation der Elektro- und Sanitärarbeiten
  • 10% nach Fertigstellung des Innenputzes u. der Estricharbeiten
  • 10% nach Fliesenarbeiten, Innentüren und Installationsarbeiten
  • 5% nach vollständiger Fertigstellung und Bezugsfertigkeit

Um Ihnen kurze Bauzeiten zu gewährleisten behalten wir uns vor Materialbestellungen frühzeitig vorzunehmen und diese ggf. in einzelnen Abschlagsrechnungen außerhalb des o.g. Zahlungsplans vorab in Rechnung zu stellen. 


Die Zahlungen sind mit Erreichen der jeweiligen Zahlungsziele sofort fällig und ohne Abzug zu begleichen. Verzögerungen der Zahlung von mehr als 5 Werktagen können die Berechnung von Verzugszins ab Zahlungsfälligkeit zur Folge haben.